TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı

 19/01/2021 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 Giorgio Agamben Τζόρτζιο Αγκάμπεν 
Author /   Giorgio Agamben Τζόρτζιο Αγκάμπεν
Giorgio Agamben Τζόρτζιο Αγκάμπεν
Biographies available: English  Português/Galego  Français  Italiano  Ελληνικά  Español  Deutsch 

 


Giorgio Agamben Τζόρτζιο Αγκάμπεν

 

Giorgio Agamben (Rom, 1942) ist ein italienischer Philosoph, Essayist und Buchautor. Er lehrt an der Universität Venedig und am Collège international de philosophie in Paris. Er gehört zu den bekanntesten Philosophen der Gegenwart.

Er wurde mit Homo sacer zu einem der meistdiskutierten Philosophen unserer Zeit. Mit einer Vielzahl historischer wie aktuell politischer Bezüge gelingt es ihm zu zeigen, wie der permanente Ausnahmezustand zum neuen Paradigma des Regierens geworden ist.

Deutschsprachige Werke

  • Bartleby oder die Kontingenz gefolgt von: Die absolute Immanenz. Aus dem Italienischen übersetzt von Andreas Hiepko und Maria Zinfert. Merve, Berlin 1998, ISBN 978-3883961460.
  • Mittel ohne Zweck. Noten zur Politik. Diaphanes, Zürich-Berlin 2001, ISBN 978-3935300100.
  • Homo Sacer. Die souveräne Macht und das nackte Leben. Übersetzt von Hubert Thüring. Suhrkamp, Frankfurt Main 2002, ISBN 978-3518120682.
  • Was von Auschwitz bleibt. Das Archiv und der Zeuge. Übersetzt von Stefan Monhardt. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003, ISBN 978-3518123003.
  • Das Offene. Der Mensch und das Tier. Aus dem Italienischen übersetzt von Davide Giuriato. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003, ISBN 978-3518124413.
  • Die Idee der Prosa. Carl Hanser, München, Wien 1987 und Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003.
  • Die kommende Gemeinschaft. Aus dem Italienischen übersetzt von Andreas Hiepko. Merve, Berlin 2003, ISBN 978-3883961859.
  • Ausnahmezustand. Suhrkamp. Aus dem Italienischen von Ulrich Müller-Schöll. Frankfurt am Main 2004, ISBN 978-3518123669
  • Kindheit und Geschichte. Zerstörung der Erfahrung und Ursprung der Geschichte. Aus dem Italienischen übersetzt von Davide Giuriato. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2004, ISBN 978-3518223796.
  • Profanierungen. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2005, ISBN 978-3518124079.
  • Nymphae. Aus dem Italienischen übersetzt von Andreas Hiepko. Merve, Berlin 2005, ISBN 978-3883962108.
  • Die Zeit, die bleibt. Ein Kommentar zum Römerbrief. Aus dem Italienischen übersetzt von Davide Giuriato. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2006, ISBN 978-3518124536.
  • Stanzen. Das Wort und das Phantasma in der abendländischen Kultur. Aus dem Italienischen übersetzt von Eva Zwischenbrugger. Diaphanes, Zürich, Berlin 2005 (3. Auflage 2010), ISBN 978-3037341353.
  • Die Sprache und der Tod. Ein Seminar über den Ort der Negativität. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-518-12468-0.
  • Die Beamten des Himmels. Über Engel. Verlag der Weltreligionen, Frankfurt am Main 2007, ISBN 9783458710073.
  • Was ist ein Dispositiv?. Aus dem Italienischen von Andreas Hiepko. Diaphanes, Zürich-Berlin 2008, ISBN 978-3037340424.
  • Signatura rerum. Zur Methode. Aus dem Italienischen übersetzt von Anton Schütz. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2009, ISBN 978-3-518-12585-4.
  • Einleitende Bemerkung zum Begriff der Demokratie. Aus dem Französischen übersetzt von Tilman Vogt. In: Giorgio Agamben, Alain Badiou, Daniel Bensaïd u. a. (Hrsg.): Demokratie? Eine Debatte. Suhrkamp, Berlin 2012, ISBN 978-3-518-12611-0.
  • Das Sakrament der Sprache. Eine Archäologie des Eides. Aus dem Italienischen von Stefanie Günthner. Suhrkamp, Berlin 2010, ISBN 978-3-518-12606-6.
  • Herrschaft und Herrlichkeit. Zur theologischen Genealogie von Ökonomie und Regierung (= Homo sacer. Bd. 2.2). Aus dem Italienischen übersetzt von Andreas Hiepko. Suhrkamp, Berlin 2010, ISBN 978-3-518-12520-5.
  • Nacktheiten (Original: Nudità). Aus dem Italienischen übersetzt von Andreas Hiepko. Fischer, Frankfurt am Main 2010, ISBN 978-3-10-000530-4.
  • Der Mensch ohne Inhalt. Aus dem Italienischen übersetzt von Anton Schütz. Suhrkamp, Berlin 2010, ISBN 978-3-518-12625-7.
  • Das unsagbare Mädchen. Mythos und Mysterium der Kore. Aus dem Italienischen übersetzt von Michael Hack, Zeichnungen von Monica Ferrando. Fischer, Frankfurt am Main 2012, ISBN 3100005325.
  • Höchste Armut. Ordensregeln und Lebensform (= Homo Sacer. Bd. 4.1). Aus dem Italienischen übersetzt von Andreas Hiepko. Fischer, Frankfurt am Main 2012, ISBN 978-3100005335.
  • Kirche und Reich (Original: La Chiesa e il regno). Aus dem Italienischen übersetzt von Andreas Hiepko. Merve, Berlin 2012, ISBN 978-3-88396-288-7.
  • Opus Dei. Archäologie des Amts. Übersetzt von Michael Hack. S. Fischer, Frankfurt am Main 2013. 215 S. ISBN 978-3-10-000535-9[14]
  • Die Macht des Denkens. Gesammelte Essays. Übersetzt von Francesca Raimondi. S. Fischer, Frankfurt am Main 2013, ISBN 978-3-10-000534-2.
  • Leviathans Rätsel. Lucas-Preis 2013. Herausgegeben von Friedrich Hermanni. Aus dem Italienischen übersetzt von Paul S. Peterson. Mohr Siebeck, Tübingen 2014, ISBN 978-3-16-153195-8.
  • Das Geheimnis des Bösen. Benedikt XVI. und das Ende der Zeiten. Matthes & Seitz, Berlin 2015, ISBN 978-3-95757-097-0.
  • Stasis. Der Bürgerkrieg als politisches Paradigma. Aus dem Italienischen übersetzt von Michael Hack. S. Fischer, Frankfurt am Main 2016, ISBN 978-3-10-002452-7.
  • Wenn die grausame Religion des Geldes die Zukunft verschlingt. Aus dem Italienischen übersetzt von Toni Hildebrandt. In: Profanierungen, hg. v. Toni Hildebrandt, kunst und kirche 1, 2017, S. 6 (Original in: la Repubblica am 16. Februar 2012), ISSN 0023-5431.
  • Das Abenteuer. Der Freund. Aus dem Italienischen von Andreas Hiepko. Matthes und Seitz, Berlin, 2018, ISBN 978-3-95757-340-7.
  • Der Gebrauch der Körper. Aus dem Italienischen von Andreas Hiepko u. Michael von Killisch-Horn. S. Fischer, Frankfurt am Main 2020, ISBN 978-3-10-002451-0.




URL: https://www.quodlibet.it/una-voce-giorgio-agamben

URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/biographie.asp?ref_aut=4147&lg_pp=de


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.