TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı

 08/03/2021 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 ASIA & OCEANIA 
ASIA & OCEANIA / Ma Mya, erste Märtyrerin des Aufstandes in Myanmar: sie wurde während einer Anti-Putsch-Demonstration von der Polizei erschossen
Date of publication at Tlaxcala: 12/02/2021
Original: Woman shot by Myanmar police during anti-coup protest declared brain dead
Translations available: Français 

Ma Mya, erste Märtyrerin des Aufstandes in Myanmar: sie wurde während einer Anti-Putsch-Demonstration von der Polizei erschossen

San Yamin Aung စန် ယမင်း အောင်

Translated by  Milena Rampoldi ميلينا رامبولدي میلنا رامپلدی Милена Рампольди
Edited by  Fausto Giudice Фаусто Джудиче فاوستو جيوديشي

 

In dieser Nacht wurde der Hirntod der 20jährigen Studentin Ma Mya Thwate Thwate Khaing erklärt, die am Dienstag während einer Kundgebung gegen den Putsch in Naypyitaw von einem Polizisten einen Kopfschuss erlitt.

http://tlaxcala-int.org/upload/gal_24219.jpg

Die 20-Jährige brach abrupt zusammen, nachdem sie während einer Protestkundgebung am Dienstag einen Kopfschuss erlitt. / Facebook

Die Videoaufnahmen, die sich viral auf Facebook verbreiteten, zeigen klar, dass die junge Frau nicht versucht hatte, die Polizeiabsperrungen zu überschreiten. Sie brach plötzlich zusammen, nachdem sie von einer Kugel in den Kopf getroffen worden war, als sie in einer Bushaltestelle vor Wasserwerfern in Deckung ging.

 Zusammenstellung von Bildschirmfotos aus Videomaterial mit Aufnahmen des Schusses auf Ma Mya Thwate Thwate Khaing

Die Kugel, die sie traf, war eine echte Kugel und kein Gummigeschoss, berichtete ein Arzt eines medizinischen Teams in Naypyitaw gegenüber The Irrawaddy. Er bat aber, seine Anonymität zu wahren. Er fügte noch hinzu, dass die Kugel den Motorradhelm durchbohrte, den sie trug und in ihrem Kopf steckte.

„Sie ist hirntot. Die Kugel, die in ihrem Kopf steckte, ist immer noch da; sie kann nicht entfernt werden“, meinte der Arzt. Er fügte hinzu, dass Ma Mya Thwate Thwate Khaing keine Chance auf Genesung hätte, weil sie durch künstliche Lebenserhaltung am Leben erhalten wird. Im Moment befindet sie sich auf der Intensivstation des 1.000-Betten-Krankenhauses in Naypyitaw.



Die Polizei schießt auf unbewaffnete Demonstranten, die keinen Versuch unternommen haben, die Absperrungen zu überschreiten. / Facebook

Berichten zufolge beantragte das Militär die Überstellung von Ma Mya Thwate Thwate Khaing in ihre Einrichtung, doch die Ärzte des Naypyitaw-Krankenhauses weigerten sich, dem Befehl Folge zu leisten und behielten die Patientin unter ihrer Obhut.

Die junge Demonstrantin gab zum ersten Mal ihre erte Stimme bei den Parlamentswahlen 2020 ab, deren Ergebnisse vom Militär abgelehnt wurden. Man geht von der allgemeinen Annahme aus, dass sie in der Menge als Zielscheibe ausgewählt wurde, da sie eine rote Bluse trug. Rot ist die Farbe der Nationalen Liga für Demokratie, der gestürzten Regierungspartei, unter der Führung der inhaftierten Staatsrätin Daw Aung San Suu Kyi.



Ma Mya Thwate Thwate Khaing / Facebook

Eine ihrer besten Freundinnen erzählte The Irrawaddy, dass sie vor ihrer Erschießung Feierlichkeiten für ihren 21. Geburtstag am Donnerstag planten. Sie bereitete sich auch darauf vor, ihre Immatrikulationsprüfung zu wiederholen, sobald ihre Schule, die derzeit wegen COVID-19 geschlossen ist, wiedereröffnet würde.

Der Schuss wurde breitflächig als Gräueltat angeprangert, da die Polizei Berichten zufolge absichtlich zielte und tödliche Waffen abfeuerte, die nicht zur Kontrolle von Unruhen bestimmt waren. Die Polizei schoss bei dieser Gelegenheit auf unbewaffnete Demonstranten, die gar nicht versuchten, die von den Behörden festgelegten Absperrungen zu überschreiten. In den sozialen Medien wurde ein Bild sehr oft verbreitet. Darauf ist ein stellvertretender Polizeichef abgebildet, der die Sicherheitskräfte in Naypyitaws Thapyaygone überwacht und eine Waffe auf Demonstranten richtet, die gewaltsam zerstreut wurden.



Ein Plakat mit einer blutgetränkten Ma Mya Thwate Thwate Khaing hängt an einer Überführung in Hledan, Yangon, als die Demonstranten am Mittwoch ihre Protestaktion fortsetzten. Foto Zaw Zaw Htwe / The Irrawaddy

Ein weiterer Demonstrant, dem in die Brust geschossen wurde, wurde ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert. Mindestens vier weitere Personen wurden dabei ebenfalls während des gewaltigen Einschreitens der Polizei durch Schüsse verletzt.

Nach dem gewaltsamen Vorgehen der Polizei gegen die Demonstranten in Naypyitaw, Mandalay und anderen Städten am Dienstag äußerten das UN-Büro in Myanmar und die US-Regierung Besorgnis über die Behandlung friedlicher Demonstranten durch das Militärregime und prangerten den Einsatz unverhältnismäßiger Gewalt gegen die Demonstranten als „inakzeptabel“ an.


 





Courtesy of Tlaxcala
Source: https://www.irrawaddy.com/news/burma/woman-shot-myanmar-police-anti-coup-protest-declared-brain-dead.html
Publication date of original article: 10/02/2021
URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=30819

 

Tags: Ma Mya Thwate Thwate KhaingMyanmar-PutschLogische RevoltenMörderpolizistenMyanmar/Burma
 

 
Print this page
Print this page
Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.