TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı

 13/11/2019 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 LAND OF PALESTINE 
LAND OF PALESTINE / Ein Mann namens Goebbels
Date of publication at Tlaxcala: 11/10/2019
Original: A Man named Goebbels
Translations available: Français 

Ein Mann namens Goebbels

Gideon Levy جدعون ليفي גדעון לוי

Translated by  Fausto Giudice Фаусто Джудиче فاوستو جيوديشي

 

Der rote BMW rutschte zur vereinbarten Zeit in die ruhige Straße; die Luxemburger sind pünktlich. Das war am vorigen Sonntag in einem Vorort der Stadt Luxemburg. Er stieg aus dem Auto aus. Wir haben uns umarmt. Es war 40 Jahre her, dass wir uns gesehen hatten, und es zeigte sich in unserem Aussehen. In den späten 1970er Jahren waren wir aufstrebende junge Männer - zumindest dachten sie so im U.S. State Department, das jeden von uns einlud, eine einmonatige private Tour durch Amerika zu unternehmen und nach unseren Wünschen zu planen. Yossi Sarid, der vor mir am Programm teilgenommen hatte, half mir bei der Planung der Reise. Es war mir zu peinlich, nach Las Vegas zu fragen, und stattdessen flog ich wie Sarid zu einer strategischen Kommando-Airbase der Vereinigten Staaten in Omaha, Nebraska, wo ich einen US-amerikanischen Jagdflieger meinen Namen vom Himmel rufen hörte.

 

  http://tlaxcala-int.org/upload/gal_21107.jpg

Robert Goebbels damals und heute

Irgendwo im Süden der USA kreuzten sich unsere Wege, und wir verbrachten ein paar Tage zusammen auf Reisen. Ich erinnere mich, dass ich mit ihm auf dem Deck eines Dampfschiffes auf dem Mississippi navigrte, und er behauptete diese Woche, dass ich versucht hatte, mit einer Kellnerin in New Orleans zu flirten. Natürlich erinnerte ich mich an seinen Namen: Goebbels. Robert Goebbels. Und wie er mir gesagt hatte, dass ihn die Leute manchmal aus Versehen Göring nannten.

Damals war er Generalsekretär der Sozialistischen Partei Luxemburgs, ich war Journalist beim israelischen Armeeradio. Goebbels erfüllte alle Erwartungen der US-Amerikaner und rechtfertigte die Investition in ihn.

Seitdem hat er in seinem Land verschiedene Positionen bekleidet, darunter Wirtschaftsminister, Energieminister und Minister für öffentliche Arbeiten, und dann, 15 Jahre lang, war er Mitglied des Europäischen Parlaments. Er gehörte zu den Gründervätern des Euro und war maßgeblich an der Gestaltung des Schengen-vertrags, des Paktes über Einwanderung und europäische Grenzen beteiligt, der in einem Dorf in seinem Land unterzeichnet wurde, in dem es heute eine Straße gibt, die seinen Namen trägt.

 

In einem alten Bild aus jenen Tagen, das er mir diese Woche nach unserem Treffen geschickt hat, nimmt er an einer Konferenz der Sozialistischen Internationale teil, wo er zwischen Francois Mitterand und Golda Meir sitzt und für die beiden übersetzt, um ihr Gespräch zu erleichtern.

Goebbels zog sich vor fünf Jahren aus der Politik zurück, aber er hat immer noch eine Reihe von öffentlichen Funktionen. Während unseres Abendessens war es unmöglich, nicht an die vergangenen 40 Jahre zu denken, an die Träume, die wir beide damals am Ufer des Mississippi hatten - an die, die verwirklicht wurden, und vor allem an die, die nie verwirklicht werden. Und auch über Entscheidungen - im Journalismus oder in der Politik. Denn er hatte als Journalist angefangen. Das kleine Luxemburg ist eines der fünf Gründungsländer der Europäischen Union. Sein Reichtum ist verborgen, nicht auffällig. Etwa die Hälfte der Einwohner der Hauptstadt sind Portugiesen und andere Ausländer, und weitere 150.000 Arbeiter kommen jeden Tag aus den benachbarten Ländern Deutschland, Belgien und Frankreich. Es hat eine 1.000 Mann starke Armee. Vielleicht erklärt dies, warum Luxemburg diese Woche etwas Mut gezeigt hat. Während eine aggressive und unglaubliche Kampagne, die Kritiker zum Schweigen zu bringen - in der jede Kritik an Israel und jede Opposition gegen die Besatzung als Antisemitismus bezeichnet wird - Europa erfasst, nahm Luxemburg eine unabhängige Position ein. In Deutschland und anderswo ist es bereits fast unmöglich, Solidaritätsveranstaltungen mit den Palästinensern durchzuführen.

Vor einigen Wochen mussten beispielsweise Mitglieder einer kleinen Organisation 200 Kilometer von Berlin entfernt ihre Jahrestagung in einem koptischen Kloster unter der Leitung eines älteren ägyptischen Mönchs abhalten, der die einzige Person war, die ihnen einen Saal mieten würde. Minister Gilad Erdan und die Bemühungen seines Ministeriums für strategische Angelegenheiten, Europa zum Schweigen zu bringen, alles mit den Schrecken der Vergangenheit zu decken, um Schuldgefühle zu wecken, sind der größte Erfolg der israelischen Propaganda.

 http://tlaxcala-int.org/upload/gal_21109.jpg

Und dann, ausgerechnet im winzigen Luxemburg, veranstaltete das Komitee für einen gerechten Frieden im Nahen Osten diese Woche eine Konferenz mit israelischen und palästinensischen Diskussionsteilnehmern an einem zentralen Ort in der Stadt. Die Veranstaltung wurde mit einer Rede des mutigen und mutigen Außenministers Jean Asselborn eröffnet, an der Mitglieder der Königsfamilie - der Bruder des Großherzogs, Prinz Guillaume, seine Frau und seine Kinder - teilnahmen. In keinem anderen Land Europas könnte dies passieren - aus Angst vor israelischen Anschuldigungen des Antisemitismus. Goebbels saß im Publikum.

 





Courtesy of Tlaxcala
Source: https://www.haaretz.com/opinion/.premium-a-man-named-goebbels-1.7966792?=&ts=_1570798001945
Publication date of original article: 11/10/2019
URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=27187

 

Tags: Robert GoebbelsCPJPO LuxemburgZionistische PropagandaPalästina/israel
 

 
Print this page
Print this page
Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.