TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı la internacia reto de tradukistoj por la lingva diverso

 20/07/2018 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 IMAGE AND SOUND 
IMAGE AND SOUND / Aspekte der „Unterwerfung“
Offener Brief an islamische Gemeinden in Deutschland
Date of publication at Tlaxcala: 26/06/2018
Translations available: فارسی 

Aspekte der „Unterwerfung“
Offener Brief an islamische Gemeinden in Deutschland

Hamid Beheschti حميد بهشتي

 

Liebe Schwestern und Brüder im Islam!

Ich spreche Sie wegen des Filmes “Unterwerfung” an, der am 6. Juni im 1. deutschen Fernsehen gezeigt wurde. Die Verfilmung des gleichnamigen französischen Romans, „Soumission“ von Michel Houellebecq zeigt die konstruierte Machtübernahme einer imaginären islamischen Partei in Frankreich im Jahr 2022. Offensichtlich handelt es sich hierbei um eine Science Fiction Geschichte. Der Film hat auf mich erniedrigend gewirkt.

Abgesehen von der Unfähigkeit der deutschen Politik, der durch PEGIDA verstärkten und von der AFD für ihre Belange genutzten Islamfeindlichkeit entgegenzutreten, wird in diesem Film der praktizierte Islam indirekt ins Lächerliche gezogen. Ich will mich jedoch nicht darüber auslassen, dass der Auseinandersetzung, oder vielmehr dem Angriff des Films auf den gegenwärtigen Islam jeder kritische Hintergrund fehlt.

Ich habe mich gefragt, welcher Islam in dieser der Phantasie entsprungenen Geschichte verrissen wird, die für manche als Prophezeiung  in Betracht kommt. In drei groben Punkten habe ich die Verspottung des gegenwärtigen Islam im Film zusammengefasst:

1.     Die Unterwerfung im Islam,

2.     Die Objektrolle islamischer Frauen,

3.     Einflussnahme durch die Finanzierung islamischer Missionstätigkeit.

Dies  sind alles Themen, die in unseren Kreisen sehr spärlich besprochen werden.

 Die Unterwerfung im Islam

Über die Unterwerfung, die als Gehorsam gegenüber Gott verstanden werden soll, habe ich bislang keine Deutung gehört, die geistreich und intelligent wäre. Gehorsam Gott gegenüber wurde im Laufe der Geschichte und wird immer noch benutzt, um uns in der Gefolgschaft von Schriftgelehrten  zu halten und sie zu festigen. Die Obrigkeit bezieht dann ihre Autorität mittels dieser ihr unterworfenen bzw. meist schweigsamen Schriftgelehrten und aus unserer stillen Hinnahme und Fügsamkeit.
Allerdings wird im Film die Unterwerfung mit einem anderen Thema in Beziehung gesetzt: Mit der erwähnten Unterwerfung Frankreichs unter die imaginäre Partei der Bruderschaft der Muslime, was meine Erachtens die islamische Gefahr für Europa heraufbeschwört. 

Die Objektrolle islamischer Frauen

Die Darstellung islamischer Frauen im Film ist auf die Abbildung ihres traditionellen Erscheinens reduziert und dies in einer Art, die trotz ihrer Präsenz in der Sorbonne, nur die Ehefrau, das Objekt der Befriedigung und die Dienerin des Mannes ist. Das ist verfälschend und diskriminierend.

Über die Objektrolle und die Unterdrückung von Mosleminnen ist viel gesagt worden, was selten eine Wirkung auf unsere Praxis gezeitigt hat. Hierzu kommt, dass, obwohl unsere intellektuellen Frauen viel Widerstand geleistet haben und noch leisten, die Verhältnisse fast die gleichen geblieben sind. Denn die islamischen Frauen haben weder die Möglichkeit, die ihnen aufgezwungenen Umgangsformen öffentlich zu kritisieren und noch kommen sie in solche gesellschaftlichen Positionen, die ihnen erlauben würden, diesbezüglich Veränderungen einzuleiten.

Einflussnahme durch Finanzierung islamischer Missionstätigkeit

Wer sich die Entstehung von islamischen Zentren und Moscheen außerhalb von islamischen Ländern näher betrachtet, wird meistens mit großen finanziellen Hilfen aus eben diesen Ländern konfrontiert. Das dient im besten Fall der Verbreitung eines traditionalistischen Islams, der beinahe mit jedem Herrschaftssystem kompatibel ist.

 Wie diese Beispiele gezeigt haben, hat der Film für die Entstehung von verfälschenden und islamfeindlichen Eindrücken bei seinen Zuschauern auf einige Aspekte unseres Lebens zurückgegriffen und unsere religiöse Umgangsformen unter die Lupe genommen.  Es bleibt die Frage, wie wir darauf reagieren.

 





Courtesy of Tlaxcala
Publication date of original article: 26/06/2018
URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=23664

 

Tags: UnterwerfungIslamARDFrankreichMuslimaIslamische Frauenislamische MissionstätigkeitPEGIDAAFDHouellebecq
 

 
Print this page
Print this page
Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.