TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı la internacia reto de tradukistoj por la lingva diverso

 11/12/2017 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 EUROPE 
EUROPE / Integrative Kraft des Bösen: Über schwarze Menschen bzw. People of color in der AfD
Date of publication at Tlaxcala: 29/03/2017
Translations available: English 

Integrative Kraft des Bösen: Über schwarze Menschen bzw. People of color in der AfD

Sami Omar

 

Wissen Sie was ein Oxymoron ist? Ich wusste es lange nicht. Es ist ein Wort, dessen zwei Teile sich inhaltlich widersprechen. Hassliebe ist ein solches Wort, Ausnahmeregel und in meinem Fall: Schulbildung! 

afd, alternative für deutschland, logo, politik, petry

Das Logo von "Alternative für Deutschland" (AFD), bearb. MiG

 
Manchen Menschen scheint die Tatsache, dass die Alternative für Deutschland auch People of color (PoC) als Parteimitglieder und Funktionäre hat, ein solcher Widerspruch in sich zu sein. Entweder – so die Schlussfolgerung – sind diese Menschen in der falschen Partei, oder sie sind in der richtigen Partei. Sind sie aber bei der Alternative für Deutschland richtig aufgehoben, wie könne man die Partei dann noch als rassistisch einstufen?

Ich glaube, da kann ich helfen: Die Hautfarbe einer Person ist eine Äußerlichkeit. Wir sind es, die daraus ideologisch Verortungen ableiten und deshalb glauben, ein schwarzer Mensch könne nicht ideologisch verirrt genug sein, um in der AfD zu landen. Weit gefehlt! Die Mitglieder der Partei wiederum freuen sich sehr über den Zuspruch vereinzelter schwarzer Deutscher. Glauben sie doch mehrheitlich an ein Deutschsein qua Natur und Erbe und können so anhand des vermeintlich Fremden unter ihnen ihre angebliche Toleranz beweisen (tolerare: erdulden, ertragen).

PoC-Menschen wie der stellvertretende Parteisprecher der AfD in Bergisch Gladbach (NRW), Prof. Dr. Harald Weyel, dürfen auch von den Kritikern der Partei nicht auf ihre Hautfarbe reduziert werden. Sie sind weder Opfer, noch in erster Linie schwarz, sondern ganz normale Opportunisten. Sie sind ihrerseits tolerant, wenn der AfD Landeschefs aus Thüringen, Björn Höcke sagt: „Die Evolution hat Afrika und Europa, vereinfacht gesagt, zwei unterschiedliche Reproduktionsstrategien beschert. In Afrika herrscht nämlich die sogenannte r-Strategie vor, die auf eine möglichst hohe Wachstumsrate abzielt. Dort dominiert der sogenannte, Ausbreitungstyp‘.“

Wer sich zur AfD bekennt, der muss auch zu solchen Äußerungen Stellung beziehen. Als Parteimitglied, nicht als Schwarzer oder Person of Colour. Hier entfaltet sich die integrative Kraft des Bösen. Wer seine Ideologie glaubhaft vertritt – und sei sie noch so widersinnig und destruktiv – der hat Chancen, als einer der ihren unter denen zu sein, die ihn als fremd und minderwertig betrachten.

So antwortet der Bremer AfD-Abgeordnete Achille Demagbo auf die recht durchsichtige Frage der Zeitschrift Die Welt, ob er ein Nazi sei: „Ich würde nie in einer fremdenfeindlichen Partei Mitglied werden, aber jetzt mal umgekehrt: Welche rassistische Partei würde einen Schwarzafrikaner in den Vorstand wählen?“

So argumentieren Menschen, die ihre Hautfarbe als Mittel nutzen. Menschen, die sie zur Rechtfertigung nutzen und solche, die sie zur Abgrenzung nutzen. Man nennt sie Rassisten.





Courtesy of Migazin
Source: http://www.migazin.de/2017/03/24/integrative-kraft-boesen-ueber-menschen/
Publication date of original article: 24/03/2017
URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=20152

 

Tags: AfDSchwarze DeutschePeople of ColorRassismusDeutschland
 

 
Print this page
Print this page
Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.